Localbahn Bierbaum–Neudau – Eine Spurensuche nach 26 Jahren

Guten Abend,

dieses Wochenende hatte ich die Zeit einen guten Teil, soweit noch möglich, der Localbahn Bierbaum – Neudau abzugehen und ein wenig zu dokumentieren  was noch vorhanden ist.  Detail zur Localbahn findet Ihr hier. Am Ende der Seite findet Ihr eine Karte wo die Strecke eingezeichnet ist.

Spannend aus der Sicht eines Modellbauers sind die Anzahl der Durchlässe auf der kurzen Strecke sowie deren Vielfalt. Auch die Brücken und deren teilweise guter Erhaltung laden zum Nachbau ein. Zu beiden Themen gibt eine Zusammenfassung am Ende der Seite.

Aber zurück zur Strecke die Wanderung fing beim ehemaligen Abzweig der Localbahn In Bierbaum an. Direkt bei Kilometer 0,5 findet sich ein Hinweis auf das alte Einfahrtsignal sowie ein weiteres welcher Ursprung mir nicht klar ist.

Am Ende der Kurve vor dem Wald wird die Strecke stärker verwachsen.

Nach der Kurve wo die Strecke auf einem Damm verläuft geht die Strecke durch den Wald und trifft dann auf die Straße von Bierbaum nach Burgau / Neudau.

Danach geht es wieder für 2 Kilometer durch den Wald, einmal kommt die Straße noch Nahe zur Bahn.

Danach geht die gesamte Strecke über Burgau nach Neudau über Felder auf einen Damm der mal höher und  mal niedriger ist.

Bei Kilometer 4.2 ist eine Brücke zwar stark versteckt aber noch gut erhalten und zeigt eine typische Brücke der damaligen Zeit. Danach ist die gesamte Strecke bis Neudau am Damm so stark verwachsen das ein Begehen direkt auf der Strecke nicht mehr möglich ist.

Kurz vor Neudau ist dann noch eine Brücke sehr gut erhalten die ähnlich aufgebaut ist wie die ehemalige Brücke zwischen Bierbaum und dem Abzweig der Localbahn. Nur das diese Brücke nur 8 Felder (statt 10) hat und nur 14 Meter statt 25 Meter lang ist.

In Burgau ist der Strecke dann nur mehr zu erahnen, schon einiges ist verbaut, das ehemalige Bahngebäude wird als Wohnhaus verwendet. Neu für mich war, das der ehemalige Güterschuppen noch erhalten ist.

Nach Burgau ist dann noch eine Brücke erhalten diese wird als Fußgängerbrücke verwendet.

Die restliche Strecke nach Neudau ist stark verwachsen und nicht mehr begehbar. In Neudau selbst zeugt nur mehr der Straßennahme vom ehemaligen Bahnhof, auf dessen Gelände eine Wohnhausanlage errichtet worden ist.

Hier noch die Zusammenfassung der Durchlässe:

Und die Zusammenfassung der Brücken:

Schreibe einen Kommentar