Begrasen mit Heißluft

Guten Morgen,

Kollege Armin (vielen Dank dafür) hat uns beim letzten Localbahntreffen von Begrasen mit Heißluft erzählt. Das musste natürlich gleich Gestern beim Stammtisch ausprobiert werden.

Wir haben auch 2 neue Kleber ausprobiert. Von Langmesser und von Boesner beide funktionieren sehr gut, wobei es mehr Sinn machen dürfte den Kleber vorab mit Abtönfarbe einzufärben.

Mit der Heißluft wird die Grundschicht aus 2mm Fasern aufgebracht, danach kann klassisch mit einem Elektrostaten weiter gemacht werden.

Die Fläche wird mit Kleber eingestrichen und dann die 2 mm Fasern mit einem Sieb aufgebracht. Danach mit der Heißluft (ca. 280 Grad) zuerst von weit oben, danach sich langsam bis auf wenige Zentimeter näheren, bearbeiten. Dabei dürfe sich der Kleber zusammenziehen aber auch die Fasern ziehen sich zusammen.

Das Ergebnis ist eine perfekte Grundbegrasung! Wir sind begeistert!!

Hier nun ein paar Fotos!

1 Gedanke zu “Begrasen mit Heißluft”

Schreibe einen Kommentar